Logo der Universität Wien

Marion Löffler

Mag. Dr., Projektmitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft und Lektorin im Bereich politische Theorie und Gender Studies an der Universität Wien. Sie studierte Politikwissenschaft und Geschichte, war Mitarbeiterin am Genderkolleg der Universität Wien und bis 2010 Assistentin am Institut für Politikwissenschaft.

Forschungsschwerpunkte:

Staats- und Demokratietheorien, feministische Staatstheorien, politikwissenschaftliche Geschlechterforschung, Parlamentsrhetorik, Umgang mit fiktionaler Literatur in der Politischen Ideengeschichte

Ausgewählte Publikationen:

Bücher

Geschlechterpolitische Strategien. Transformationen von Staatlichkeit, Campus: Frankfurt am Main/New York 2012. 

Theoriearbeit in der Politikwissenschaft. Einführung in den Umgang mit politischer Theorie, (Hg. mit Eva Kreisky und Georg Spitaler), facultas: Wien 2012. 

Staat in Unordnung? Geschlechterperspektiven auf Deutschland und Österreich zwischen den Weltkriegen, (Hg. mit Stefan Krammer und Martin Weidinger), transcript: Bielefeld 2012.

Feministische Staatstheorien. Eine Einführung, Campus: Frankfurt am Main/New York 2011. 

Staatsfiktionen. Denkbilder moderner Staatlichkeit, (Hg. mit Eva Kreisky und Sabine Zelger), facultas: Wien 2011.

Buchherausgaben:

Theoriearbeit in der Politikwissenschaft. Einführung in den Umgang mit politischer Theorie, (Hg. mit Eva Kreisky und Georg Spitaler), facultas: Wien 2012.

Staat in Unordnung? Geschlechterperspektiven auf Deutschland und Österreich zwischen den Weltkriegen, (Hg. mit Stefan Krammer und Martin Weidinger), transcript: Bielefeld 2012.

Staatsfiktionen. Denkbilder moderner Staatlichkeit, (Hg. mit Eva Kreisky und Sabine Zelger), facultas: Wien 2011.

Artikel und Beiträge in Sammelbänden:

Rancière in Parliament: Practicing Democracy in Plenary Debates, in: Parliaments, Estates, and Representation (in review)

Neutral masculinity: an analysis of parliamentary debates on Austria's neutrality law, in: Men and Masculinities (in review)

Restitution: Wiedergutmachung übersetzt in die Sprachen der Alliierten. Antisemitische Konnotationen einer Begriffsdebatte, in: Katharina Prager/Wolfgang Straub (Hg.): Bilderbuch-Heimkehr? Remigration im Kontext, Wuppertal 2017, S. 203-216.

Ein- und Ausschlüsse von Juden und Jüdinnen in Politik und Rhetorik des österreichischen Nationalrats nach 1945, in: Saskia Stachowitsch/Eva Kreisky (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Böhlau: Wien/Köln/Weimar 2017, S. 269-275, mit Nicolas Bechter und Karin Bischof.

Österreichische Nation und Eigenstaatlichkeit, in: Saskia Stachowitsch/Eva Kreisky (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Böhlau: Wien/Köln/Weimar 2017, S. 282-293.

Transformationen männlicher Herrschaft. Symbolische Gewalt, Geschlecht und Staatlichkeit bei Pierre Bourdieu, in: Michael Hirsch/Rüdiger Voigt (Hg.): Symbolische Gewalt. Politik, Macht und Staat bei Pierre Bourdieu, Nomos: Baden-Baden 2017, S. 145-166.

Ansätze einer kritischen Theorie der Wissensgesellschaft, in: Ullrich Bauer/Uwe H. Bittlingmayer/Alex Demirović/Tatjana Freytag (Hg.): Handbuch Kritische Theorie, Bd. 1.: Grundlagen kritischer Theorie: Methodologie, Wissenschaft, politische Ökonomie, Kultur, Springer: Wiesbaden 2016, gemeinsam mit Eva Kreisky (online first), ISBN: 978-3-658-12707-7, doi:10.1007/978-3-658-12707-7_55-1.

Kate Millett, in: Rüdiger Voigt (Hg.): Staatsdenken. Zum Stand der Staatstheorie heute, Nomos: Baden-Baden 2016, S. 367-371.

Wendy Brown, in: Rüdiger Voigt (Hg.): Staatsdenken. Zum Stand der Staatstheorie heute, Nomos: Baden-Baden 2016, S. 379-383.

Literarische Bürger/innenschaft. Elfi Reschs Die Alte vom Berg aus politikwissenschaftlicher Perspektive, in: Stefan Krammer/Sabine Zelger (Hg.): Literatur und Politik im Unterricht, Wiener Beiträge zur Politischen Bildung 4, Wochenschau Verlag: Schwalbach/Ts. 2015, S. 143-160.

Contributions of Fiction to State-theoretical Issues. Joseph Roth's Novels in Textual Co-operation with Carl Schmitt and Hans Kelsen, in: European Political Science, 9/2010, S. 328-340.

Demokratieentwicklung im Kontext gesellschaftlicher Paradigmen, in: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 1/2010, 89-104, mit Eva Kreisky.

Theorizing Transfomations of Democracy, State and Gender. Aspects of Theory Work and Theory Research in Political Science, in: Evangelia Sembou (ed.): Political Theory: The State of the Discipline, Cambridge Scholar Publishing: Newcastle upon Tyne 2013, 75-97, with Eva Kreisky. 

Präsentationen im Rahmen des Projekts:

Gendered Political Rhetoric of 'Change' in Austrian Conservative Right-wing 'Wenderegierung' (with Karin Bischof) Political Masculinities as Agents of Change, Interdisciplinary Conference, 9-11 December 2016, Anglia Ruskin University, Cambridge, UK

Das (frauen)politische Engagement jüdischer Remigrantinnen und Parliamentarierinnen – Marianne Pollak und Hella Hanzlik (with Karin Bischof). The Migration of Political Thought. Austrian Jewish Émigré(e)s between Exile and Homeland (1933-1955), 14-15 November 2016, Verein für die Geschichte der ArberInnenbewegung, Wien.

Incitement! A Weapon of Militant Democracy and a Rhetorical Fight Word. Panel: The Concept of 'Militant Democracy' and its Alternatives. ECPR General Conference, 7 – 10 September 2016, Charles University in Prague, Czech Republic 

Affekte in politischen Debatten. Workshop: Empathie, Gender und audiovisuelle Medien/Mediale Affekte und Gender, 11-13 May 2016, Forschungsverbund Gender and Agency/ Visual Sociology, University of Vienna

Practicing democracy in plenary debates: Theoretical considerations. Democratic and undemocratic language. The parliament as democracy in actionInternational conference, Vienna, December 10-11, 2015

Neutral and still masculine? An Analysis of parliamentary debate on Austria's neutrality law. Political Masculinities and Social Transition, Interdisciplinary conference, 27-29 November 2015, at Landau University, Germany

Anti-Semitism as a Political Strategy in the Austrian 'Nationalrat': The Critical Discourse-Historical Approach in Parliamentary Debate Analysis (with Nicolas Bechter)
Panel: Discourse Analytical Schools in Dialogue
ECPR General Conference, Université de Montréal 26 - 29 August 2015

The gendered construction of the Demos: Parliamentary debates on the Integration of former Nazis into Austrian citizenship 1945 - 1929, (with Karin Bischof)
The 4th European Conference on Politics and Gender, 2015 June 11-13 Uppsala, Sweden
Panel: Language and Democracy

Restitution: Wiedergutmachung in der Sprache der Alliierten
Bilderbuch-Heimkehr? Remigration im Kontext, 18.-20. Februar 2015, Wien

'Das ist Verhetzung!' Zur rhetorischen Konstruktion ideologischer Fronten in parlamentarischen Debatten,
Tag der Politikwissenschaft, 28.-29. November 2014, Universität Wien
Panel: Politische Streitkultur und Demokratieentwicklung in Österreich

Rede- und Streitkultur im Österreichischen Nationalrat
Parlament und Parteien: Ein Blick auf Österreich seit 1989, Symposium zum 90. Geburtstag von W.F. Czerny, 13. Oktober 2014, Österreichisches Parlament,  Wien
[Vortrag auf Youtube]

Undemokratische Rhetorik im österreichischen Nationalrat. Deliberative oder radikale Demokratie?
Sprache und Demokratie, 2.-4. Oktober 2014, Siegen, Deutschland

Universität Wien
Institut für Politikwissenschaft

Universitätsstraße 7
A-1010 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0